Kategorie

Beeren-Rezepte

Beeren-Rezepte/ Sweets & Treats

Herrliches, veganes Blaubeer-Clafoutis

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Darf ich vorstellen: Dies ist ein herrliches, veganes Blaubeer-Clafoutis (spricht sich: Klafuti). Diese leckere Nachspeise stammt ursprünglich aus Frankreich und wird im Original bevorzugt mit Kirschen zubereitet (was Ihr hier natürlich auch machen könnt). Ein Clafoutis ist eine Mischung aus Auflauf und Kuchen, wenn man so möchte und in seiner Ursprungsform nicht vegan (im Gegensatz zu diesem rein pflanzlichen Prachtstück). Clafoutis erinnert von Konsistenz und Geschmack her auch an “Dutch-Baby” – einem dicken, süßen Pfannkuchen. Ob Clafoutis oder “Kuchen-Auflauf” – das Wichtigste: Es schmeckt fantastisch und ist ganz einfach zuzubereiten. Ich habe mein Clafoutis mit frischen Blaubeeren zubereitet, da ich auf dem Markt nicht widerstehen konnte, sie zu kaufen. Aber klassische Kulturheidelbeeren, Kirschen, Johannisbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren oder Himbeeren können ebenfalls für dieses Rezept benutzt werden. Wenn das Clafoutis duftend frisch aus dem Ofen kommt, löffelt Ihr am besten gleich los. Deshalb mache ich es gerne zum Frühstück bzw. zum Brunch, aber es ist auch eine perfekte Nachspeise. Nur müsst Ihr wissen: ein Clafoutis lässt sich nicht wie ein Kuchen aus der Form heben. Dafür ist es zu weich. Man verteilt am besten einzelne Portionen mit einem großen Löffel auf einzelne Schälchen oder macht es wie ich und stellt das Clafoutis mittig auf den Tisch, so dass alle gemeinsam einfach drauf loslöffeln können.

Cremig, fruchtig, süßes Clafoutis… Schlemmen und Wohlfühlen für die ganze Familie

Lasst es Euch schmecken und genießt es, solange es noch frische Beeren gibt. Die vermisse ich im Winter am meisten. Herzlichst Eure Lea (…und psst: ich freue mich immer riesig über Euer Feedback…) Weiterlesen…

Clean Eating/ Frühling

Quinoa-Heidelbeer-Porridge

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Habt Ihr Lust auf eine neue, leckere Frühstücksidee? Wie wäre es da mit diesem vollwertigen, cremigen Quinoa-Porridge mit Heidelbeeren und Kokos? Quinoa gehört zu den wenigen pflanzlichen Zutaten, welche das gesamte Spektrum an essentiellen Aminosäuren abdecken. Das Porridge versorgt Euch also schon am Morgen mit allen Proteinen, die Ihr für den Tag braucht und die Euer Körper nicht selbst herstellen kann (daher der Begriff: essentielle Aminosäuren). Es macht außerdem lange satt und Euch fit für den Tag. Ich habe als fruchtiges Topping TK-Heidelbeeren aufgetaut und rühre diese püriert in das Porridge ein. Das schmeckt einfach sooo gut. Aber Ihr könnt natürlich auch Erdbeeren oder Himbeeren pürieren und untermischen. Da gerade Erdbeersaison ist, serviere ich das leckere Porridge mit frischen Erdbeeren und geschmacklich passend dazu mit Kokosflocken. Aber Ihr könnt das je nach Jahreszeit und individuellem Geschmack zubereiten und viele fruchtige oder auch nussige Varianten ausprobieren. Lasst es Euch gutgehen, herzlichst Eure Lea. Weiterlesen…

Frühling/ Sommer

Zwei tolle Overnight-Oats-Varianten: Heidelbeer & Spinat

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Ihr liebt Overnight-Oats, wollt aber geschmacklich etwas Abwechslung? Oder seid Ihr vielleicht mit der Konsistenz Eurer Oats nicht ganz zufrieden? Dann kommen hier zwei neue, ganz wunderbar einfache und köstliche Overnight-Oats-Varianten für Euch: Ein Mal mit Açai-Pulver und Heidelbeeren und eine zweite Kombination mit Spinat und Ananas. Der Hammer, sag’ ich Euch!

Und jetzt folgen noch ein paar Haferflocken-Fakten für Euch. Denn dies ist ein weiterer Beitrag meiner neuen Fitness-Food-Strecke hier auf Veggies. Haferflocken sind tolle Energielieferanten und versorgen Euren Körper mit viel Protein!

Doch warum sind Haferflocken so gut für eine ausgewogene, gesunde vegane Ernährung und unterstützen Eure Fitness?

  1. Ein guter Nährstofflieferant: Haferflocken sind ein leckeres, ballaststoffreiches Vollkornprodukt mit einer sehr guten Nährstoff-Bilanz. Sie enthalten wenig Fett und viel Eiweiß. Von allen Getriedesorten enthält Hafer den höchsten Anteil an Vitamin B1 und Vitamin B6, sowie weitere B-Vitamine. B-Vitamine sind sehr wichtig bei der Blutbildung, für den Erhalt guter Nerven und helfen beim Zellaufbau. Deswegen wirken sie sich auch sehr positiv auf Euer hautbild aus. Haferflocken sind außerdem ein guter Eisenlieferant und enthalten wertvolle Spurenelemente, wie Zink und Kupfer sowie die Mineralstoffe Kalzium, Magnesium und Phosphor.
  2. Muskelaufbau und Fitness: Haferflocken liefern wichtige Kohlenhydrate und Proteine für den Muskelaufbau sowie den Erhalt Eurer Fitness. 100 Gramm Haferflocken enthalten rund 15 Gramm hochwertiges Eiweiß, das vom Körper sehr gut aufgenommen werden kann. Die in Haferflocken enthaltenen Aminosäuren unterstützen den Zell- und Gewebeaufbau. Auch deshalb sind sie gerade bei sportlich aktiven Menschen sehr beliebt.
  3. Langes Sättigungsgefühl: 100 Gramm Haferflocken enthalten über 60 Gramm komplexe Kohlenhydrate. Das heißt, die Energie wird dem Körper nicht sofort, sondern erst nach und nach zur Verfügung gestellt, weil der Körper Zeit braucht, um die Kohlenhydrate aufzuspalten. Der Zucker geht also nur langsam ins Blut über, der Insulinspiegl schnellt nicht nach oben. Ihr fühlt Euch dadurch leistungsstark und habt über einen längeren Zeitraum kein Hungergefühl.
  4. Ballaststoffe: Haferflocken sind ein Ballaststoff-Powerpaket. das hält Eure Verdauung in Schwung und hilf gegen Bluthochdruck und Herzerkrankungen. Jedoch solltet Ihr gerade deshalb die Haferflocken einweichen lassen (oder köcheln), wie in meinen Overnight-Oats-Rezepten beschrieben. Denn roh verzehrt können Haferflocken Blähungen und Verdauungsprobleme hervorrufen, vor allem dann, wenn Ihr ballaststoffreiche Nahrung noch nicht so gewohnt seid.
  5. Glutenfrei genießen: Grundsätzlich sind Haferflocken glutenfrei. Jedoch können Sie bei der Ernte und Verarbeitung mit anderen glutenhaltigen Getreidesorten “verunreinigt” werden, wenn z.B. nebenan ein Weizenfeld ist oder die Erntemaschine auch bei anderen Feldern eingesetzt wurde o.ä. Jedoch kann man in fast jedem Biomarkt “glutenfreie Haferflocken” kaufen. Diese eignen sich dann auch für eine glutenfreie Ernährung.
  6. Vielseitig, schnell und lecker: Ihr werdet sehen, die Overnight-Oats sind im Handumdrehen vorbereitet und morgens (bzw. nach dem Einweichen) braucht Ihr nur noch ein paar Nüsse, Samen und Obst Eurer Wahl hinzufügen. Und schon ist das Frühstück fertig.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und freue mich schon auf Euer Feedback. Eure Lea Weiterlesen…

Sweets & Treats/ Beeren-Rezepte

Genial-einfacher Heidelbeerkuchen

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Dieser herrlich saftige Heidelbeerkuchen ist so einfach und schnell zu machen, dass er das Potential hat, Euer liebstes Kuchenrezept zu werden. Zu diesem Kuchenrezept hat mich der zauberhafte Foodblog VANELJA der Finnin “Virpi Mikkonen” inspiriert. Die kreative Foodbloggerin, Foodstylistin und Fotografin aus Helsinki hat einen großartigen Blog mit wunderschönen Foodfotos und traumhaften Rezepten, den Ihr Euch unbedingt einmal ansehen solltet! Besonders angetan hat es mir ein Rezeptvideo von Virpi, in dem Sie einen fast schon unverschämt einfachen Apfelkuchen zubereitet. Abgesehen davon, dass das Video an sich schon der Knaller ist, besteht der Kuchenboden aus nur drei Zutaten: Äpfeln, Haferflocken und Kokosöl. Wie genial ist das denn! Das musste ich unbedingt ausprobieren und habe davon ausgehend meine eigene Kreation für diesen super leckeren, saftigen Heidelbeerkuchen entwickelt. Schaut mal, wie traumhaft er geworden ist!

Den Kuchenboden habe ich mit noch etwas Ahornsirup und Zimt verfeinert und als Belag habe ich eine Seidentofu-Cashewcreme gewählt. Dazu Heidelbeeren und der Genuss ist absolut perfekt! Dies ist ein fantastisches Kuchenrezept, welches Ihr auch zubereiten könnt, wenn Ihr nur wenige Zutaten zu Hause habt und es schnell und umkompliziert sein soll. Ganz viel Spaß dabei, Eure Lea. Weiterlesen…

Sommer/ Frühling

Nicecream-Bowl mit Süßkartoffel-Kokos-Pancakes

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Heute habe ich ein super leckeres, sättigendes Frühstücksrezept für Euch: Eine erfrischende, fruchtige Nicecream-Bowl mit Süßkartoffel-Kokos-Pancakes! Yieppieh, da fängt der Tag wie Urlaub an. Die Pancakes werden durch die Kombination von Süßkartoffelpüree und Kokosmehl extrem sämig-weich und fluffig von der Konsistenz. Sie schmelzen regelrecht im Mund. Ihr könnt die Pancakes natürlich auch einfach mit Ahornsirup oder Fruchtsoßen Eurer Wahl pur genießen. Ich habe dieses Mal dazu eine leckere Nicecream gemacht – also eine Art “Frühstücks-Eiscreme” aus gefrorenen Bananen, Nussmus und Haferflocken. Das passt perfekt zum heißen Frührlingswetter, dass wir gerade in Berlin haben. Ich wünsche auch Euch allen ein schönes Pfingswochenende mit viel Sonnenschein und Erholung, liebe Grüße Eure Lea. Weiterlesen…

Clean Eating/ Glutenfrei

Buchweizen-Porridge mit Heidelbeeren, Kokos und saisonalem Obst

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Cremiges Porridge ohne Gluten? Mit Buchweizen kein Problem! Denn ganz anders als der Name vermuten lässt, hat Buchweizen nichts mit herkömmlichen Weizen gemein. Die dreieckigen, glutenfreien Körnchen sind kein kein Getreide, sondern stammen von einem “Knöterich-Gewächs”. Das so genannte “Pseudo-Getreide” kam einst aus der südrussischen Steppe zu uns und ist heute noch in Russland wie auch in Polen sehr beliebt. Bei uns ist es immer noch wenig bekannt. Dabei ist Buchweizen mit seinem hohen Eiweißanteil ein wahres Superfood für die glutenfreie, vegane Küche. Es enthält über 10% hochwertiges Eiweiß, vor allem Lysin, sowie Vitamin E, B1, B2, aber auch Kalium, Eisen und Kieselsäure. Daher ist Buchweizen besonders gut für unsere Knochen, sorgt aber auch für schöne Haut, Haare und Fingernägel. Ich mache mir sehr gerne Buchweizen-Porride. Ihr könnt das Rezept beliebig variieren. Mein Tipp: Vermischt Buchweizenporride mit pürierten Beeren. Hier in diesem Rezept habe ich Heidelbeeren benutzt, aber Ihr könnt auch Himbeeren oder Erdbeeren benutzen. Denn das Buchweizenporridge selbst hat eine leicht graue Farbe, was nicht so hübsch ist. Vermischt mit farbigem Fruchtpüree sieht es dann aber nicht nur schön aus, sondern schmeckt auch ganz fantastisch. Tut Euch was Gutes und probiert das Porridge mit viel saisonalem Obst aus. So kommt Ihr fantastisch gestärkt und genussvoll in den Tag, Eure Lea. Weiterlesen…

Frühstücke/ Frühling

Heidelbeer-Porridge mit Obst & grünem Ananas-Minz-Smoothie

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Ich habe sooo sehr Sehnsucht nach dem Frühling! Könnt Ihr es auch nicht mehr abwarten? Die Tage werden langsam länger, endlich zwitschern die Vögel wieder morgens vor meinem Schlafzimmerfenster und die ersten zarten Blüten und Knospen sind zu sehen. Ich liebe den Frühling und kann es kaum noch abwarten, bis wir den grau-kalten Winter hinter uns haben. Jetzt hungere ich regelrecht nach Wärme, Sonne, Farben, Gerüchen, Bewegung und ganz viel Nährstoff-Power für meinen wintermüden Körper! Für die Küche habe ich mir daher schon Mal diesen wunderschönen Tulpenstrauß gekauft. Übrigens die einzigen Blumen, die meine Katze nicht gleich in Einzelteile zerlegt….

Frühlings-Feeling in meiner Küche

Und Euch schicke ich heute einen bunten-kulinarischen Frühlingsvorboten in Form dieses super-leckeren Heidel-Porridges mit Obst. Dazu gibt es bei mir einen fruchtig-frischen Ananas-Minz-Smoothie.

Ein Frühstück wie dieses macht euch fit für den Frühling und sorgt für richtig gute Laune. Habt eine gute Zeit und lasst es Euch schmecken, Eure Lea. Weiterlesen…

Beliebteste Rezepte/ Sommer

Ofen-Porridge mit Banane & Heidelbeeren

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Was kann es Schöneres geben, als am Sonntag mit Familie oder Freunden entspannt zu Frühstücken, zu Plaudern und genüsslich zu Schlemmen? Wer gerne bruncht, wird dieses Rezept absolut lieben! Das warme, nach Zimt duftende Ofen-Porridge ist so wunderbar fruchtig, süß und saftig, dass man beim Essen regelrecht merkt, wie der Körper Kraft tankt. Da ich selbst unter der Woche nicht die Muße habe, ausgiebig zu frühstücken, ist das Sonntagsfrühstück bei mir ein geliebtes Ritual und wird genusstechnisch entsprechend zelebriert.

Endlich kann ich mir dann Zeit nehmen, mich mit meinem Schatz in Ruhe über die hinter uns liegende Woche auszutauschen und finde so genügend Abstand, um über so manchen Blödsinn der mich eben noch geärgert hat, zu lachen. Lachen ist gesund – dieses Frühstück ist es auch! Lasst Euch von meinem fruchtig-zimtigen Lieblingsfrühstück verführen und gönnt Euch puren Genuss! Alles Liebe Lea Weiterlesen…

Getränke & Shakes/ Beeren-Rezepte

Red Thunder Smoothie

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Rote Bete ist nicht nur ein sehr köstliches, sondern auch gesundes, regionales Gemüse. Sie enthält viel Vitamin B, Folsäure und Eisen. Rote Bete kann aber vor allem helfen, hohen Blutdruck zu senken und die Ausdauer beim Sport merklich zu steigern. Dafür sollte man Rote Bete aber am besten in roher Form zu sich nehmen. Habt Ihr schon Mal Rote Bete als Smoothies gegessen bzw. getrunken? Zusammen mit süßen aromatischen Beeren, wie Heidelbeeren, Brombeeren oder wahlweise Himbeeren sowie viel frischer Zitrone und Minze, entsteht ein Power-Smoothie der seinesgleichen sucht. An Tagen, an denen ich viel Sport treibe, mixe ich die Zutaten mit eiskaltem Kokoswasser. Denn sie einzigartige Kombination von Elektrolyten und Mineralstoffen machen Kokoswasser zum optimalen Sportgetränk. Potzblitz und Donnerschlag fühlt man sich mit diesem Roten Smoothie wieder fit – viel Spaß dabei! Weiterlesen…

Sommer/ Beeren-Rezepte

Heidelbeer-Kiwi-Chiapudding mit Knuspermüsli

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Frühstück ohne meine heiß geliebten Chia-Fruchtpuddings und Knuspermüslis kann ich mir gar nicht mehr vorstellen. Dieses Rezept ist gleich eine Kombination von Beidem. Heidelbeer- und Kiwi-Chiapudding werden mit knusprig angebratenen Haferflocken und weichen Dattelstückchen im Schichtsystem serviert. Jede Schicht ein Treffer, kann ich da nur sagen. Man arbeitet sich von knackig über knusprig durch süß bis nach cremig und zum Schluss in frisch-fruchtige Tiefen vor. Das Müsli gibt jede Menge Energie und hält auch schön lange vor – mit diesem Müsli tankt Ihr Kraft für den ganzen Tag! Weiterlesen…