Kategorie

Partysnacks & Menüs

Hauptgerichte/ Partysnacks & Menüs

Knusprig trifft knackig: Taco-Sommersalat mit Grünkernchili & veganer Käsesoße

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Mit einem leckeren Taco-Sommersalat wird die schönste Zeit im Jahr gleich noch ein bisschen schöner. Denn hier treffen knusprige Tacos auf knackig frischen Eisbergsalat, aromatisches Chili und cremige vegane Käsesoße. Jede Schicht ist Genuss pur! Und so ist dieser Salat definitiv der Stargast auf jeder Sommerparty, jedem Grillfest oder einfach bei einem Treffen mit Freunden. Ich liebe diese Kombi aus Frische und Herzhaftigkeit, knusprigen Maischips und frischem Salat.

So macht der Sommer Spaß: Knusprige Tacos treffen auf knackigen Eisbergsalat

Genießt den Sommer Ihr Lieben und lass ihn Euch nicht durch ein paar regnerische Tage verderben. Eure Lea Weiterlesen…

Weihnachtsrezepte/ Sweets & Treats

Cranberry-X-Mas-Cake & 5 Tipps für den perfekten Hefeteig

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Vielleicht sucht der ein oder andere von Euch für die Weihnachtsfeiertage ja noch ein tolles optisches und geschmackliches Highlight? Dann kommt hier das perfekte Rezept für Euch! Dieser weihnachtliche Hefekranz ist gefüllt mit süß-säuerlichem Cranberry-Mus und fruchtigen Heidelbeeren und ist einfach auch wunderschön anzusehen. Bitte habt keine Angst, Euch an Hefeteig heran zu trauen. Ich zeige Euch in diesem Rezept, wie er garantiert gelingt. Ich wünsche Euch damit ein wunderbares Weihnachtsfest und werde mich über die Feiertage auch in eine kleine “Blog-Auszeit” verabschieden, um mich ein bisschen zu erholen. Ein frohes, veganes Fest Euch allen! Alles Liebe und bis ganz bald, Eure Lea Weiterlesen…

Partysnacks & Menüs/ Winter

Veganes Weihnachtsmenü 2015

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Sich ein festliches veganes Weihnachtsmenü auszudenken, ist für mich als Foodblogger jedes Jahr ein ganz besonderes Highlight, auf das ich mich immer sehr freue. Erste Gedanken und Ideen formen sich zumeist schon Wochen vor dem Fest und schon ab Mitte November erreichen mich erste Zuschriften und Anfragen hierzu. Die Bedeutung des veganen Weihachtsmenüs erwächst nicht nur daraus, dass es gilt, drei köstliche vegane Gänge zu zaubern und ein stimmiges Menü zusammen zu stellen. Besonders die Tatsache, dass zu Weihnachten sehr oft Veganer auf Nicht-Veganer treffen, um gemeinsam zu feiern, treibt viele Menschen bei der Planung des Festmenüs um. Denn das besinnliche Zusammensein und das gemeinsame Essen ist sowohl schön als auch emotional und birgt angesichts des “Vegan-Seins” durchaus Konfliktpotential. Mir persönlich ist es deshalb besonders wichtig, immer einen Menüvorschlag zu kreieren, der Veganer wie Nicht-Veganer gleichermaßen begeistert. Das Menü sollte darüber hinaus leicht umzusetzen sein und möglichst keinerlei schwer zu beschaffende, teure “Spezialprodukte” enthalten. Ich rate also dazu, lieber keine “Fleisch-Ersatzprodukten” zu verwenden. Nicht-Veganer werden dann nämlich ohnehin immer einen Vergleich zum “Original” ziehen, was das vegane Kochen schnell wieder mit “Verzicht” oder eben “Ersatz” in Verbindung bringt. Doch das ist ja gar nicht nötig! Darüber hinaus ist mein Tipp, auch nicht unbedingt althergebrachte, klassische Rezepte zu veganisieren. Statt dessen zeige ich mit meinem Menü lieber die unglaubliche Vielfalt der veganen Küche und nutze saisonale sowie möglichst regionale Produkte. Dieses Jahr dreht sich mein Weihnachstmenü ganz um die großartigen Zutaten “Radicchio, Birnen, Wirsing, Pastinaken, Datteln, Avocados und Nüsse”.

Vorspeise
Karamellisierter Radicchio mit Birnen und Cashew-Zimtcreme

Hauptspeise
Pastinaken-Wirsing-Risotto mit Thymian & gerösteten Haselnüssen

Nachspeise
Avocado-Schokocreme mit Dattelkaramell und Nüssen

Im vergangenen Jahr habe ich außerdem noch einige Tipps zusammen gestellt, wie Ihr möglichst stressfrei ein schönes veganes Weihnachtsfest für die ganze Familie vorbereiten könnt. Ihr könnt diese Tipps hier nochmals nachlesen.

Jetzt wünsche ich Euch ganz viel Freude beim Kochen und Genießen.

Merry X-Mas, Eure Lea Weiterlesen…

Weihnachtsrezepte/ Winter

Veganes 3-Gänge Weihnachtsmenü für 4 Personen zu maximal 20 Euro gesamt

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Nachdem ich in diesem Jahr bereits ein veganes Weihnachtsmenü veröffentlicht und viele weitere, tolle vegane Weihnachtsgerichte im Internet gesehen habe, kam ich ins Grübeln. Denn viele Rezeptideen waren wunderbar, jedoch auch oft nicht ganz günstig, mein Menü eingeschlossen. Denn gerade zu Weihnachten möchte man natürlich etwas besonders Köstliches auf den Tisch bringen und vor allem auch nicht-vegane Gäste überzeugen. Viele Rezepte beinhalten daher edle Zutaten wie Maronen, Steinpilze, Spargel, Trüffel, teure Nüsse, aufwendige Soßen, frisches Obst oder sehr spezielle Gewürze. Doch viele Haushalte können sich einen solchen Luxus nicht leisten und wieder andere Menschen haben nur schwer Zugang zu veganen Ersatzprodukten, Fach- oder Biomärkten. Daher habe ich mir folgende Aufgabe gestellt:

Es gilt ein Weihnachtsmenü mit drei Gängen für vier Personen zu gestalten.
Alle Zutaten müssen in einem gängigen Discounter erhältlich sein.
Der Discounter soll keine veganen Ersatzprodukte wie Tofu, Sojasahne, Pflanzenmilch o.ä. anbieten.
Vorhanden in der Küche sind lediglich Salz, Pfeffer und Öl.
Der Einkauf darf maximal 20 Euro kosten.

Geht nicht? Und wie das geht! Heute, zum vierten Advent, präsentiere ich Euch mein veganes 3-Gänge Weihnachtsmenü für 4 Personen zu gesamt max. 20 Euro. Viel Spaß beim Nachkochen. Weiterlesen…

Partysnacks & Menüs/ Winter

Veganes Weihnachtsmenü 2014

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Alle Jahre wieder ist es soweit: Weihnachten und die Festtage stehen vor der Türe. Wohl zu keiner anderen Zeit des Jahres wird so viel gemeinsam gefeiert und gegessen. Das ist nicht nur wunderbar, sondern für so manchen veganen Gastgeber eine durchaus stressreiche Zeit. Jetzt geht die Suche nach dem passenden Weihnachtsmenü und nach festliche Speisen für die Feiertage los. Und das ist gar nicht so einfach. Denn immer noch verbinden viele Menschen festliches Essen mit Fleischgerichten. Doch gerade die vegane Gemüseküche bietet großartigen Geschmack, Vielfalt, Kreativität und Festlichkeit. Ein wunderbares veganes Weihnachtsmenü für Euch zusammen zu stellen, ist mir daher jedes Jahr eine ganz besondere Ehre und natürlich auch eine kleine Herausforderung für mich. Denn es soll perfekt gelingen und es gilt Veganer wie nicht-Veganer gleicher Maßen zu begeistern. In diesem Jahr habe ich Euch dieses köstliche, leicht zu kochende drei Gänge-Menü vorbereitet. Weiterlesen…

Sommer/ Snacks

Party-Zupfbrot mit Basilikumpesto & Chili

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Auf Parties eingeladen zu werden, ist nicht nur ein großes Vergnügen, sondern für Veganer mitunter auch eine nicht ganz einfache Herausforderung. Zum einen will man nicht das typische Klischee des mäkeligen Etepetete-Veganers erfüllen, indem man das klassische Buffet verschmäht. Ebenso wenig erbaulich ist es, den anderen Partygästen mit knurrendem Magen beim Essen zuzusehen. Mein Tipp: Richtig tolle vegane Leckereien zum bestehenden Buffet beisteuern, gemeinsam Schlemmen und Nicht-Veganer zeigen, wie lecker Gerichte und Produkte ganz ohne tierische Bestandteile schmecken können. Zum Beispiel dieses Party-Zupfbrot mit aromatischem Pesto und etwas feuriger Chili. Na dann los, schnell zum Buffet, bevor’s gänzlich aufgefuttert ist. Denn hier wird garantiert jeder zugreifen! Weiterlesen…

Sommer/ Sweets & Treats

Mango-Maracuja-Sommertorte

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Mein Ex-Mann liebte Mangos. Vor allem zum Frühstück. Ich mag sie. Er war hingegen immer verrückt nach Ihnen. Nun, das ist in unseren nördlichen Breitengraden weder eine besonders günstige noch eine besonders ökologische Essensvorliebe. Doch es ist mir tausendfach lieber als ein Mann, dem es morgens nach Jagdwurst gelüstet. Und da mein Ex-Mann Geburtstag hatte (damals waren wir noch verheiratet), obendrein mit Schnapszahl, musste natürlich eine grandiose Mango-Geburtstags-Sommertorte her. Ich wollte sie schön cremig haben, vanillig und sie sollte uns an das Lieblingseis aus unseren Kindheitstagen erinnern: Cuja Mara Split. Hmmmm…. So, hier ist das vegane Prachtstück nebst Rezept. Wir hatten eine tolle Feier, Happy Birthday – jetzt nicht mehr als Ehepaar, aber dennoch als gute Freunde. Weiterlesen…

Erdbeerzeit/ Sojafrei

My Strawberry Love – zart-cremige Erdbeertorte

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Diese Erdbeertorte mit ihrer cremigen, fruchtig-zarten Konsistenz ist ein Highlight bei jedem Anlass. Ich bin ja sonst kein Torten-Fan. Ich gehöre eher zur Fraktion Muffins, Fruchttartelettes, Marmor- oder Zitronenkuchen. Torte sind mir meistens zu üppig, zu pappig und zu süß. Aber bei veganen Torten, vor allem rohen oder halb-rohe Varianten, kann ich einfach nicht nein sagen. Das ist etwas völlig anderes. Die Cremigkeit wird durch hochwertige Öle und Nüsse erzeugt, der Boden besteht ebenfalls aus Nüssen, Körnern und getrockneten Früchten. Ich hätte es früher nie für möglich gehalten, wie stabil und schnittfest diese Torten werden. Also keine Angst vor rohveganen “Back”waren – sie sind köstlich! Diese Erdbeertorte wird jeden Skeptiker überzeugen. Sie ist ein absolut sinnliche Erlebnis – fruchtig, nussig, cremig und leicht. Da sie auch optisch sehr schön ist, könnt ihr Euch nebst des Rezepts nun auf eine Menge schöner Fotos freuen. Lasst Euch verführen… Weiterlesen…

Sojafrei/ Partysnacks & Menüs

Rohveganer Rüblikuchen mit Cashew-Frosting

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Hattu Möhrchen?! Einmal gehört und nie mehr vergessen. Hätte ich mir im Leben bloß wichtigere Dinge als doofe Häschenwitze merken können. Aber Kaninchen hatten es mir schon immer angetan. Als Kind hatte ich selbst eines. Schwarz war es, Coco hieß es und es hat jeden gebissen außer mich. Ich habe es sehr geliebt. An den Osterhasen habe ich auch sehr lange geglaubt. Den habe ich mir damals so ein bisschen vorgestellt wie Bugs Bunny. Und Bugs Bunny war cool. Der hatte immer Möhrchen. Und heute? Heute glaube ich nicht mehr an den Osterhasen, aber freue mich unglaublich, meine Freunde mit dieser fabelhaft leckeren rohveganen Rüblitorte verwöhnen zu dürfen. Beim Wort “rohvegan” sehe ich dann immer zuerst in erstaunte und misstrauische, später in strahlende Gesichter. Für dieses Rezept habe ich mir bei der fabelhaften Emily von “This rawsome vegan life” ganz viel Inspiration geholt, Rezepte kombiniert und nach meinen Vorstellungen modifiziert. Ihre rohveganen Kuchen und Köstlichkeiten sind legendär. Ich liebe “no-bake cakes” einfach! Hattu Hunger? Bittu neugierig? Muttu nur dieses Rezept machen! Weiterlesen…

Winter/ Partysnacks & Menüs

Veganes Weihnachtsmenü 2013

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Über das Weihnachtsmenü 2013 habe ich mir sehr lange, sehr viele Gedanken gemacht. Denn natürlich möchte ich Euch zu diesem Anlass ganz besonders köstliche & festliche Rezepte für Vor-, Haupt- und Nachspeise vorstellen. Dabei sollten die Rezepte raffiniert, aber geschmacklich auch nicht zu ausgefallen sein, damit sie auch allen Gästen schmecken. Die Gerichte sollten außerdem leicht zuzubereiten und besonders gut vorzubereiten sein. Und zu guter Letzt sollte so ein veganes Weihnachtsmenü schon etwas hermachen und Veganer, Vegetarier oder Mischköstler gleichermaßen überzeugen.

Et voilà – hiermit präsentiere ich Euch das Ergebnis und hoffe, dass Ihr mit diesem veganen Weihnachtsmenü Eure Lieben & Gäste begeistern könnt und gemeinsam mit der Familie, Bekannten, Verwandten und Freunden ein harmonisches, friedliches & veganes Fest erlebt. Alles Liebe, Eure Lea. Weiterlesen…