Kategorie

Sweets & Treats

Frühling/ Partysnacks & Menüs

Valentinstag-Schlemmerei: Erdnussmus-Himbeer-Muffins

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Wer kennt sie nicht: Legendäre “Peanutbutter-Jelly-Toasts”?! Krosser Toast, dick bestrichen mit Erdussbutter und oben drauf kühle, fruchtige Himbeermarmelade – Himmel, was ein Genuss! Und wenn ich einen Menschen, den ich liebe, so richtig zu verwöhnen will, muss ich sofort an diese Geschmackskombination denken. Die Mischung von fruchtigen Himbeeren und cremig-softem Erdnussmus ist einfach unschlagbar. Daher zeige ich Euch zum Valentinstag eine kleine Variation zum Toast in Muffinform: super leckere Erdnussmus-Himbeer-Muffins! Vielleicht wollt ja auch Ihr Euren oder Eure Liebste zum Valentinstag mit leckeren, süßen Muffins verwöhnen? Doch lasst uns nochmal kurz über Erdnussmus sprechen, ok? Seht Ihr das Foto unten? Seeeht Ihr es??!! “Lach” – das ist köstliches, frisches und super cremiges Erdnussmus. Hergestellt aus nur zwei Zutaten: gerösteten Erdnüssen und Meersalz! Wenn es frisch gemahlen ist, ist es besonders soft und vor allem noch warm. Das haut einen geschmacklich wirklich um. Glaubt mir, ich habe zusammen mit meinem Freund Julian das gesamte Glas, das Ihr hier seht (ca. 250g), an einem Nachmittag pur weggeputzt. Da kann man mich nicht zurückhalten und Ihr solltet das auch probieren.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Valentinstag!

Feiert die Liebe, denn es gibt keinen Grund, der es mehr wert wäre, gefeiert zu werden. Denn ohne Liebe ist alles Nichts. Happy Valentine, xoxoxo Lea Weiterlesen…

Glutenfrei/ Sweets & Treats

Köstlicher veganer Bananenkuchen

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Diesen Sonntag habe ich flink diesen mega leckeren Haferflocken-Bananenkuchen zubereitet und hatte einfach einen tollen Morgen. Mein Freund Julian und ich haben das Frühstück mit dieser Leckerei, ein paar Löffeln Crunchy-Erdnussmus, einem veganen Milchkaffee und viel frischem Obst so richtig genossen. Ach, ich liebe einfach schnelle und geniale Frühstücksideen. Dieser köstliche vegane Bananenkuchen gehört seit Neustem zu meinen Favoriten. Denn er lässt sich komplett zucker- und fettfrei zubereiten. Warum mir das wichtig ist? Ich esse sehr gerne süß und bin eine richtige Naschkatze. Aber ich möchte vermeiden, mich schon morgens auf die “Insulin-Achterbahn” zu begeben und kurz nach dem Frühstück bereits wieder ein Hungergefühl zu haben. Außerdem, und das wissen wir alle, ist Zucker in größeren Mengen nicht gesund – vor allem Industriezucker. Wenn man also Zucker vermeiden kann, umso besser. Und ja, ich achte auch sehr darauf, nicht unnötig viele Kalorien und Fette zu konsumieren, sonst muss ich noch mehr Runden im Fitness- und Yogastudio drehen… lach… Doch ob Zucker hin oder her – Ihr könnt diesen feinen, kleinen Kuchen so süß zubereiten, wie Ihr möchtet! Ich selbst verwende für den Kuchen 1 EL Kokosblütenzucker und die Süße der Bananen. Das reicht mir persönlich völlig aus. Probiert es aus! Schlemmt Euch gesund und schön, Ihr Lieben und lasst es Euch so richtig gut gehen. Ihr habt es Euch verdient! Freue mich schon auf Euer Feedback zu diesem Rezept, alles Liebe Lea. Weiterlesen…

Sweets & Treats/ Winter

Haselnuss-Kekse mit Schokofüllung

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Wenn meine geliebte Oma Hilde früher zu mir sagte: “Kind, wir machen Haselnuss-Kekse”, konnte ich mich vor Freude immer gar nicht mehr halten. Zwar machte meine Oma jedes Jahr traditionell mindestens sechs-acht verschiedenen Keks- und Plätzchensorten, die allesamt köstlich waren, doch nichts ging über knusprige Haselnuss-Kekse. Was habe ich die geliebt! Leider ist meine Oma Hilde schon seit drei Jahren nicht mehr bei uns. Sie fehlt mir immer noch sehr. Diese Woche wäre sie 99 Jahre alt geworden. Und so bin ich ganz in Gedanken an sie und die wertvolle Zeit, die ich mit ihr verbringen durfte, in die Küche gegangen und habe diese köstlichen Kekse gebacken. Natürlich habe ich das Rezept leicht abgewandelt und vegan umgewandelt, doch im Nu fühlte ich mich wieder wie das kleine Kind, dass neben Oma in der warmen Winterküche steht und Kekse aussticht. Solange wir an unsere Liebsten denken, auch wenn sie nicht mehr bei uns sind, sind sie immer noch da. In unseren Gedanken, in unseren Herzen leben sie weiter und begleiten uns. Heute möchte ich dieses wunderbare Rezept mit Euch teilen und etwas von der Liebe meiner Großmutter an Euch alle weiter geben. Ich wünsche Euch noch eine wunderschöne Adventszeit, Eure Lea. Weiterlesen…

Weihnachtsrezepte/ Sweets & Treats

Pochierte Birnen mit Marzipancreme

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Kennt Ihr das Gefühl, wenn Ihr nach einem reichlichen Essen, das Euch vollkommen satt und glücklich gemacht hat, trotzdem noch extrem Lust auf einen süßen Nachtisch bekommt? Mir geht das total oft so. Genau deshalb ist dieses Rezept für pochierte Birnen mit Marzipancreme und Kokos-Crumble so herrlich. Denn die Birnen sind fruchtig, frisch und durch Vanille, Zimt, Anis und Nelken zugleich aromatisch weihnachtlich. Die Marzipancreme mit dem Crumble ist süß und cremig. Das perfekte Duo, das auf jeden Fall immer noch Platz in Euren Mägen findet, selbst nach dem  Hauptgang des Festtagsmenüs. Ich liebe diese Kombi aus frischer Frucht und marzipaniger Creme. Und auch optisch wird diese Dessert-Idee der Hingucker Eures Weihnachtsmenüs, wetten?! Habt eine schöne Zeit, Eure Lea. Weiterlesen…

Kürbisrezepte/ Sweets & Treats

Happy Halloween – Kürbis-Schoko-Brownies

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Happy Halloween Ihr Lieben! Die Uhren sind umgestellt, die Heizungen aufgedreht und die dicken Jacken können wieder aus dem Schrank hervorgeholt werden. Hier in Berlin weht ein strammer Wind und die Kids werden sich gut einpacken müssen, wenn sie morgen wieder von Haus zu Haus ziehen: “Süßes oder Saures!” Also, da bin ich ja lieber für süß… Deshalb habe ich mir für Euch diese köstlichen “Happy Halloween Kürbis-Brownies” ausgedacht. Die könnt Ihr aber natürlich nicht nur für Halloween zubereiten, sondern die ganze Kürbis-Zeit hindurch. Sie sind einfach megalecker, schön saftig und süß, doch zugleich nur mit natürlichen Zutaten hergestellt und selbstverständlich vegan. Damit sie Euch auch auf jeden Fall gelingen, gibt es wieder eine ganz ausführliche step-by-step-Anleitung mit vielen Fotos. Da kann nichts schief gehen. Ich wünsche Euch eine schaurig schöne Halloween-Nacht und viel Vergnügen bei diesem Rezept, Eure Lea Weiterlesen…

Sommer/ Frühstücke

Glutenfreie Himbeer-Pancakes aus dem Ofen

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Diese herrlichen Pancakes sind etwas ganz Besonderes: Denn sie kommen aus dem Ofen, nicht aus der Pfanne und sind 100% fettfrei, glutenfrei und sojafrei!! Wohoo! Es sind also vielmehr “Ovencakes” statt “Pancakes” (lach)… Wisst Ihr, ich liebe Pancakes wirklich sehr. Sie passen so wunderbar zu einem faulen Sonntag morgen mit frischem Café, Obst und Nuss-Mus. Doch ich habe lange Zeit gar nicht so viele Pancakes gegessen. Denn sie werden ja klassischer Weise in der Pfanne mit Fett gebraten. Ich selbst mag aber viel lieber ein leichtes, gut bekömmliches Frühstück mit nicht sooo vielen Kalorien. Mein Frühstück sollte köstlich und gut verdaulich sein – mich lange fit und satt halten. Diese Pancakes sind daher genau das Richtige für meinen Tagesstart. jetzt backe ich sie ständig – hier ist regelrecht das Pancake-Fieber ausgebrochen. Ganz ohne Fett trage ich den Teig Pancake-förmig auf das Backpapier auf und backe die “Ovencakes” 22 Minuten bei 180 Grad. Fertig ist ein grandioses Frühstück. Es bedarf nur 15 Minuten Arbeitszeit (+Backzeit), um sie zuzubereiten. Wenn ich die Pancakes also in den Ofen schiebe, bevor ich flink unter die Dusche springe, sind sie schon fertig wenn ich in den Tag starten will. Einfach genial. Ich liebe Sie! Ihr könnt sie natürlich mit jedem saisonalen Obst ganz nach Belieben genießen. Habt noch ein wunderbares Wochenende, xoxoxo eure Lea Weiterlesen…

Herbst/ Sweets & Treats

Veganer Feigen-Kokos-Kuchen

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Spätsommer und Frühherbst sind Feigenzeit, Ihr Lieben! Daher möchte ich Euch heute ein ganz besonders köstliches Rezept für einen fabelhaften Feigenkuchen zeigen. Eigentlich wollte ich einen Zwetschken-Blechkuchen machen – doch im Biomarkt hat mich ein ganzer Korb voller reifer, süßer Feigen sofort in den Bann gezogen. Da konnte ich nicht widerstehen. Ich liebe Geschmack, Farbe und Konsistenz von Feigen wirklich sehr und schaut Mal, wie wunderschön dieser Kuchen geworden ist!

Besonders angetan hat es mir auch der saftige, dicke Kuchenboden, der ganz ohne tierische Produkte mühelos gelingt. Dieser Kuchen ist super schnell gemacht, denkbar unkompliziert und schmeckt einfach jedem. Die Feigen-Hochsaison geht noch bis Anfang Oktober. Macht es Euch schön, Eure Lea. Weiterlesen…

Clean Eating/ Snacks

Gebackene Avocado-Kokos-Bällchen

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Diese gebackenen Avocado-Kokos-Bällchen sind genau das Richtige, wenn Ihr Eure fruchtigen Frühstücks-Bowls aufpeppen wollt oder Ihr ein Highlight für Eure Desserts sucht! Ja, Ihr habt richtig gelesen – diese Avocado-Kokos-Bällchen lassen sich am Besten mit süßen Zutaten kombinieren. Sie sind außen zart-knusprig mit einem weichen Avocado-Kern und passen mit ihrem wunderbaren Kokos-Aroma besonders zu fruchtigen Smoothie-Bowls, Fruchtsoßen oder zum Beispiel zu sommerlicher Kirschgrütze. In dieser Kombination hatte ich sie auch ursprünglich zubereitet. Da Ihr die Avocado-Bällchen aber mit vielen fruchtigen Süßspeisen kombinieren könnt (ja, sie passen sogar zu Eis!), habe ich gedacht, ich stelle sie als Einzelrezept auf diesen Blog. Ihr solltet sie aber immer mit einem Dip oder einer Soße kombinieren. Unter diesem Blog-Post verlinke ich daher zu weiteren Rezepten, die sich wunderbar mit diesen köstlichen Avocado-Kugeln kombinieren lassen. Viel Spaß beim Ausprobieren und ich bin schon gespannt auf Eure Kombinationen. Herzlichst, Eure Lea Weiterlesen…

Sweets & Treats/ Clean Eating

Sommerliche Kirschgrütze mit gebackenen Avocado-Kokosbällchen

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Es ist Kirschenzeit, Ihr Lieben! Wie esst Ihr sie am Liebsten? Also, ich esse Kirschen ja auch unglaublich gerne pur – einfach so – aus der Schüssel in den Mund. Da ich aber auch Kirschgrütze unglaublich gerne mag, habe ich ein super leckeres Kirschgrütze-Rezept mit Mandel-Vanillesoße und Avocado-Kokos-Bällchen für Euch vorbereitet. Die Avocado-Bällchen sind mit einer Knupserkruste an Kokosraspeln umhüllt und passen perfekt zu diesem traumhaften Dessert. Ihr findet das Rezept für die Avocado-Bällchen hier. Ihr könnt die Kirschgrütze aber natürlich auch einfach mit der cremig-nussigen und vanilligen Soße essen. Sie ist so oder so ein Genuss. Viel Spaß mit diesem Sommer-Rezept, Eure Lea Weiterlesen…

Sweets & Treats/ Partysnacks & Menüs

Cashew-Karamel-Eis im Kokoskeks

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Ok, ich weiß – viele von Euch haben sicherlich schon einmal selbst veganes Eis gemacht. Ich natürlich auch. Ich weiß nicht, wie es Euch ging, aber ich war sehr oft mit der Eis-Konsistenz nicht ganz zufrieden. Es wurde mir häufig einfach nicht cremig genug. Ich besitze keine Eismaschine und habe auch nicht vor, mir eine zuzulegen. Ich habe überhaupt wenige große Küchengeräte – dafür ist meine Küche einfach zu klein, mein Budget zu schmal und ich mag es nicht so “zugestellt” in der Wohnung. Kennt ihr das? Daher habe ich viel ausprobiert. Und noch nie ist mir ein Eis so köstlich und cremig gelungen wie dieses. Nach einigem Tüfteln habe ich endlich die richtige Kombination zwischen Cashewkernen, Kokosrahm und gefrorenen Bananen gefunden, um ein mega leckeres Eis herzustellen. Ganz ohne Eismaschine und ohne störenden Nebengeschmack von den Bananen, obgleich ich zwei Bananen in diesem Rezept verwendet habe. Ich kann Euch also nur raten: Probiert es unbedingt aus! Das Cashew-Karamel-Eis ist ein Traum. Natürlich könnt Ihr das Eis in einem Dessert-Glas oder in einer Waffel genießen. Ich habe mir dieses Mal jedoch überlegt, ein Eis-Sandwich mit knusprigen Kokoskeksen zu machen. Was soll ich sagen – das passt perfekt. Die Kekse könnt Ihr natürlich ebenfalls separat backen und ohne Eis wegknuspern. Sie sind herrlich, leicht, kross und süß – ganz so, wie man sich eben vegane Kokoskekse wünscht.

Knusprige vegane Kokoskekse – mit und ohne Eis mega lecker

Somit findet Ihr in diesem Blogbeitrag also gleich zwei köstliche Rezepte auf einmal. Zusammen ergeben sie das leckerste Eis-Sandwich, das ich je gegessen habe. Viel Spaß mit dem Rezept und genießt den Sommer Ihr Lieben, herzlichst Eure Lea

Ach ja, und vergesst nicht, mir zu schreiben und auf Instagram zu folgen. Ich freue mich auf Euch, xoxoxo Weiterlesen…