Gerösteter Fenchelsalat mit Aprikosen

Ach, der Frühsommer ist so herrlich! Endlich füllen sich die Auslagen der Gemüsehändler langsam, aber immer mehr mit tollen Sommerfrüchten, wie Melone, Pfirsichen, Kirschen und Aprikosen. Dann gibt es zur Zeit zarten und wunderbar aromatischen Fenchel und die Kombi aus Fenchel und Aprikosen oder Pfirsichen ist einfach der Knaller. An warmen Sommertagen kommt dann ein gerösteter Fenchelsalat mit Aprikosen und zitronigem Dressing mit geschrotetem Koriander wie gerufen. Das Schöne an diesem Rezept ist: Man kann es mit Hilfe einer Pfanne und Ofen ebenso gut machen, wie mit einem Grill. Also wenn Ihr demnächst mal wieder grillt, probiert diesen Salat einfach mal aus. Wer möchte: Dazu passt besonders gut ein gekühlter leichter Rosé oder Weißwein.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Salat

  • Olivenöl zum Anbraten und Garen im Ofen | oder zum Bepinseln und Beträufeln, wenn Ihr grillt
  • 600 Gramm Fenchel | am besten 4 kleine, junge Fenchelköpfe
  • 200-230 Gramm Aprikosen | ca. 6 Stück (wahlweise zwei Pfirsiche aufschneiden)
  • 15 Gramm Zedernnüsse oder Pinienkerne
  • 1 Bund Rucola | ca. 80 Gramm
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Meersalz
  • Chiliflocken
  • Eine Prise Anis gemahlen
  • 1 EL Zitronensaft

Außerdem: Eine kleine Auflaufform (für den Ofen) oder eine Aluschale beim Grillen

Für das Dressing

  • 3 EL natives Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 kleiner EL Agavendicksaft
  • 1/4 TL Anis gemahlen
  • 2 TL geschroteter Koriander
  • Meersalz
  • Chiliflocken

Zubereitung (ca. 25-30 Minuten)

Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Wahlweise: Grill anheizen!

Zedernkerne ohne Fett in einer Pfanne goldbraun anrösten. Rucola verlesen und waschen. Aprikosen waschen, halbieren, entkernen und anschießend achteln. Alle Zutaten bereit stellen.

Fenchel gut waschen, halbieren, den Strunk ein klein bisschen ausschneiden und die Fenchelknollen mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden. Das Fenchel-Grün hacken und vorerst zur Seite stellen.

Fenchelscheiben in einer Bratpfanne mit 2-3 EL Öl von beiden Seiten jeweils etwa 3 Minuten goldbraun anbraten. Fenchel dabei in etwas Agavendicksaft karamellisieren lassen und leicht salzen.

Tipp: Wenn Ihr dafür eine geriffelte Bratpfanne oder gleich den Grill benutzt, erhalten die Fenchelscheiben hübsche „Grillstreifen“. Beim Grillen den Fenchel zuvor mit Olivenöl bepinseln und leicht salzen. Fenchel eher an den Seiten des Grills und nicht im Zentrum mit der größten Hitze anrösten, weil er sonst schnell verbrennt. Fenchel nur kurz aufs Rost legen und dann noch in einer Alu-Grillschale weich garen lassen (statt im Ofen, wie gleich beschrieben). Dabei zwei bis drei Mal wenden.

Angebratene/gegrillte Fenchelscheiben in eine kleine Auflaufform geben, nochmals mit etwas Olivenöl beträufelt für ca. 8 Minuten bei 200 Grad Umluft in den Ofen zum Garen geben. Fenchelscheiben anschließend mit Meersalz, Chiliflocken, einer Prise Anis und Zitronensaft würzen.

Rucola auf zwei Tellern anrichten und die warmen Fenchelscheiben hinzufügen. Die Aprikosenstücke auf dem Salat verteilen.

Aus Olivenöl, Zitronensaft, Agavendicksaft, gemahlenem Anis, geschrotetem Koriander, Meersalz und Chiliflocken ein Dressing anrühren und dieses über den Fenchel-Aprikosensalat gießen. Geröstete Zedernnüsse über den Salat streuen und diesen mit etwas gehacktem Fenchelgrün bestreut servieren.

Rezepte, die ebenfalls interessant sein könnten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Gedanken zu „Gerösteter Fenchelsalat mit Aprikosen

  1. pia

    Gestern gemacht, aber orange statt Aprikosen verwendet und granatapfelkerne dazu gegeben

    1. Lea Beitragsautor

      Hi Pia,
      das ist ja auch eine frische, aromatisch-saisonale Kombination! Sehr cool, Orange und Granatapfelkerne passen auch sehr gut zum Fenchelgeschmack 🙂 Hoffe, es hat Dir geschmeckt? Liebe Grüße Lea

  2. Ursula

    Kaum war das Rezept draußen, standen die Zutaten schon auf der Einkaufsliste.
    Meine Aprikosen hatten leider noch nicht viel Geschmack, sodass ich das Rezept vielleicht noch mal wiederholen muss und den Fencheln dann auch mehr Zeit zum Garen lasse; war was zu ungeduldig (hungrig).
    So aber auch schon gut 🙂

    Und ich habe das erste Mal Zedernnüsse gefunden und habe festgestellt, dass mir Pinienkerne besser schmecken. Schade, die Zedernkerne wären günstiger 😉 Aber der Geschmack geht vor!

  3. Petra Majcen

    Liebe Lea,
    Hab das Rezept am Wochenende ausprobiert – köstlich!!!!
    Vielen Dank!
    Lg Petra

    1. Lea Beitragsautor

      Hallo Petra,
      uih, das freut mich sehr! Zum Sommervergnügen mit diesem leckeren Fenchelsalat fehlt uns also nur noch die Sonne!
      Ganz liebe Grüße Lea

  4. Thomas

    Der geröstete Fenschelsalat mit Aprikosen schmeckt echt gut und präsentiert sich auch gut. Vielen Dank für das Rezept!:)

    1. Lea Beitragsautor

      Hallo Thomas, danke für Dein Feedback! Freut mich, dass der Sommersalat so gut gelungen ist 🙂 Bis bald & liebe Grüße Lea