LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Manchmal glaube ich, dass über grüne, gesunde Smoothies mehr berichtet, geschrieben und gesprochen wird, als dass sie tatsächlich in rauen Mengen getrunken werden. Auf jeden Fall habe ich sehr lange gebraucht, um mich für die grünen Wundersäfte zu interessieren. Und was soll ich sagen: Ich hätte mir an den Kopf greifen können! Wow! Was hatte ich denn da verpasst?! Also hatte ich in Sachen Green-Smoothie-Know-How Einiges nachzuholen. In der richtigen Kombi sind grüne Smoothies einfach nur lecker, erfrischend und tun unglaublich gut. Man muss nur ein bisschen mit den Zutaten experimentieren, um seine Lieblings-Smoothies zusammen zu stellen. Warum habe ich nur so lange gewartet? Und ihr? Seid ihr schon Green-Smoothie-Fans oder noch Green-Smoothie-Zweifler? Zu welchem Lager ihr auch gehört, hier kommt ein Green-Smoothie-Rezept, das Euch garantiert schmecken wird. Und das Gute dabei: ich habe für den Smoothie unter anderem Karottengrün verwendet. Das passt super und so habe ich nebst Karottengrün-Pesto eine weitere Möglichkeit das gesunde grüne Ende meiner Karotten mit echtem Mehrwert zu verwerten. Hier kommt also das Rezept für einen “Happy-Day-Smoothie” mit Karottengrün.

Zutaten für 2 Smoothies

  • 1 EL geschälte, ungesalzene Pistazien
  • 1 Orange
  • Eine halbe Zitrone
  • 150 g kernlose, helle Weintrauben
  • 2 Kiwis
  • ca. 6-8 Stängel Karottengrün | in etwa 35 g
  • 6-8 Blätter Minze
  • 1 Hand voll Babyspinat
  • 2 entsteinte Datteln
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 200-230 ml kaltes Wasser

Zubereitung (ca. 10 Minuten)

  1. 1 EL Pistazien in einem Mörser zu Pistazienstaub zerstoßen. Glasränder mit frischem Zitronensaft einreiben. Gläser kopfüber in den Pistazienstaub tauchen bzw. Ränder darin drehen, bis ein schöner, gleichmäßiger Pistazien-Rand entsteht. Gläser bereit stellen.
  2. 6-8 Stängel Karottengrün abspülen und zusammen mit einer Hand voll Babyspinat und 6-8 Blättern frischer Minze in den Mixer geben. Den restlichen Pistazienstaub ebenfalls in den Mixer geben. Eine Orange halbieren, eine Scheibe zur Dekoration abschneiden und die restliche Orange schälen, vierteln und in den Mixer geben. Zwei Kiwis schälen, ebenfalls grob zerkleinern und zusammen mit zwei entsteinten Datteln in den Mixer füllen. 150 g kernlose helle Trauben, den Saft einer halben Zitrone und 1 EL Agavendicksaft ebenfalls hinzu fügen und alles zusammen auf höchster Stufe ganz fein pürieren.
  3. Nach Belieben Wasser dazu gießen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen und nochmals mixen. Ich gebe 200-230 ml Wasser hinzu – aber das kann man individuell bestimmen.
  4. Grünen Smoothie in die vorbereiteten Gläser füllen, Orangenhälften ans Glas hängen.

Et voilà – so grün, so gesund und sooo lecker kann ein guter Start in den Tag oder ein gesunder Frischekick zwischendurch sein! Stay healthy, drink green.

Tipp: Man kann den Geschmack des Smoothies auch variieren, indem man das Wasser durch naturtrüben Apfelsaft oder Kräutertee ersetzt.