Karotten-Smoothie – von der Wurzel bis zur Blattspitze

Na, Ihr Osterhasen – ich hoffe, Ihr habt schöne Feiertage und nehmt Euch eine kleine Auszeit, um den herannahenden Frühling zu genießen! Hier kommt passend dazu ein köstlicher, vitalstoffreicher Oster-Karotten-Smoothie! Von der Blattspitze bis zur Wurzel – in diesem leckeren Smoothie-Rezept kommt die gesamt Karotte ins Glas, mit all ihrer Nährstoffpower! Wusstet Ihr, dass das Karottengrün mehr Kalzium, Eisen und Magnesium enthält, als die die Karotte selbst? Viel zu schade zum Wegwerfen also. Außerdem erhaltet Ihr Karottengrün oft ganz umsonst im Laden, da viele Einkäufer es bereits dort entfernen. Ihr könnt aus den Blättern der Karotte außerdem ein tolles Pesto machen oder gebt einige Blätter einfach mit in Euren nächsten Salat. Aber achtet darauf, den Karottenbund möglichst in Bio-Qualität zu kaufen, damit die Blätter nicht mit Pestiziden belastet sind. Mit diesem Smoothie bekommt Ihr außerdem nicht nur Power, sondern zaubert auch Farbe ins Smoothie-Glas. Jetzt wird also endlich der Frühling eingeläutet. Ich freue mich schon so auf die ersten warmen Tage und die Rückkehr von Farbe und Wärme in unseren Alltag. In meiner Küche habe ich schon mit diesen hübschen Ranunkeln für Frühlingslaune gesorgt.

Euch allen ein wunderschönes veganes Osterfest! Eure Lea

Lasst Euch diesen tollen Smoothie schmecken. Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes, veganes Osterfest! Alles Liebe, Eure Lea

Zutaten für zwei Smoothies (2x ca. 0.4 Liter)

  • 200 Gramm Karotten
  • 1 Apfel
  • 1 Stück geschälter Ingwer | ca. 5 Gramm
  • 2 Orangen
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 0,5 TL Kurkuma (Gelbwurz)
  • 1 EL Chia-Samen
  • 1 Prise Zimt
  • 250 ml Wasser
  • 1x Karottengrün (ca. 80-90 Gramm)
  • 100 Gramm Salatgurke
  • 1 Banane
  • 2 Kiwis
  • 2 EL Zitronensaft
  • 500 ml kaltes, gefiltertes Wasser oder wahlweise Kokoswasser
  • Optional: 1 EL Kürbiskerne oder Pistazien (im Mörser zerstoßen)

Außerdem: Zwei schöne Gläser!
Ich benutze sehr gerne die Smoothie-Gläser von Ball Mason. Es gibt sie in vielen wunderschönen Formen, Größen und Ausführungen. Sie sind perfekt für Smoothies! Die Vintage-Kultgläser sind eigentlich aus den USA. Bei uns kann man sie aber auch ganz einfach online in Deutschland bestellen – zum Beispiel bei www.lieblingsglas.de

Ball Mason Gläser gibt es in allen Größen und Variationen – zu bestellen bei www.lieblingsglas.de

Zubereitung

Ich beginne in diesem Smoothie-Rezept mit der orangen Smoothie-Schicht. Also, das Karottengrün abschneiden und zwei-drei Karotten gut waschen.

Karotten haben sehr wenige Kalorien, dafür umso mehr carotin, Vitamin C, Kalium und Kalzium. Sie helfen das Immunsystem zu stärken und stärken das Zellwachstum.

Die gewaschenen Karotten grob zerkleinern und in einen Mixer geben. Einen halben Apfel ohne Kerngehäuse sowie etwa 5 Gramm geschälten Ingwer, 2 geschälte Orangen zusammen mit 1 EL Agavendicksaft und 0.5 TL Kurkuma (Gelbwurz) in den Mixer geben. 1 EL Chiasamen sowie eine Prise Zimt ebenfalls dazu geben. Zutaten mit 250 ml eiskaltem Wasser zum Smoothie pürieren und auf zwei Gläser aufteilen.

Den Mixer kurz ausspülen. Er wird gleich nochmal gebraucht.

Denn jetzt geht es an die grüne Karotten-Smoothie-Schicht. Dafür zuerst das Karottengrün von einem Bund Karotten gut waschen und etwas trocken schütteln.

Das Karottengrün steckt voller Kalzium, Eisen, Magnesium und Vitamin C

Karottengrün zusammen mit einem Stück gewaschener Salatgurke, einer geschälte Banane, zwei geschälten Kiwis, der zweiten Apfelhälfte (die andere Hälfte haben wir in die orangene Schicht gegeben) sowie 2 EL Zitronensaft und 1 EL Agavendicksaft in den Mixer geben und mit 250 ml eiskaltem Wasser zum Smoothie mixen.

Grüne Smoothie-Schicht vorsichtig auf die orangene Schicht aufgießen. Damit sich die Schichten nicht gleich vermischen, lasse ich den grünen Smoothie langsam über einen Löffel ins Glas fließen.

Veganer Karottensmoothie – von der Wurzel bis zum Blatt ins Glas

Optional: 1 EL Kürbiskerne im Mörser zerstoßen und über die Smoothies streuen.

Und jetzt einfach nur Farbe und Geschmack genießen!

Rezepte, die ebenfalls interessant sein könnten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Karotten-Smoothie – von der Wurzel bis zur Blattspitze

  1. Ursula

    Also toll sieht der Smoothie alle Male aus 🙂
    Allerdings habe ich gemerkt, dass anderes Gemüse außer so Grünes nicht so mein Fall für Smoothies sind. Und irgendwie wurde mein Möhrengrün trotz 2 PS Mixer nicht so fein wie gedacht…

    Naja, Frühlingsgefühle hat er auf jeden Fall verbreitet 🙂