Sweets & Treats/ Clean Eating

Sommerliche Kirschgrütze mit gebackenen Avocado-Kokosbällchen

LoadingZu meinen Favoriten hinzufügen!

Es ist Kirschenzeit, Ihr Lieben! Wie esst Ihr sie am Liebsten? Also, ich esse Kirschen ja auch unglaublich gerne pur – einfach so – aus der Schüssel in den Mund. Da ich aber auch Kirschgrütze unglaublich gerne mag, habe ich ein super leckeres Kirschgrütze-Rezept mit Mandel-Vanillesoße und Avocado-Kokos-Bällchen für Euch vorbereitet. Die Avocado-Bällchen sind mit einer Knupserkruste an Kokosraspeln umhüllt und passen perfekt zu diesem traumhaften Dessert. Ihr findet das Rezept für die Avocado-Bällchen hier. Ihr könnt die Kirschgrütze aber natürlich auch einfach mit der cremig-nussigen und vanilligen Soße essen. Sie ist so oder so ein Genuss. Viel Spaß mit diesem Sommer-Rezept, Eure Lea

Zutaten für 4 Portionen

Für die Kirschgrütze

  • 500 g süße Kirschen + Kirschen zum Garnieren
  • 1 Zitrone
  • 4-5 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • 1 TL Zimt
  • (Optional: Eine Prise gemahlene Vanille)
  • 2-3 EL Speisestärke

Für die Avocado-Kokosbällchen

Rezept und Zutaten für die Avocado-Kokos-Bällchen findet Ihr hier

Für die Mandel-Vanillesoße

  • 2 EL Mandelmus
  • 100-150 ml Pflanzendrink (z.B. Mandeldrink)
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 2 E Ahornsirup

Zubereitung (30 Minuten Arbeitszeit und zusätzlich Kühlzeit)

Kirschen waschen, Stiele entfernen und Kirschen entkernen. Weil die Kirschen Finger und Nagelbetten stark rot einfärben, benutze ich hierfür Einweghandschuhe. Vielleicht habt Ihr auch einen “Kirsch-Entsteiner” zu Hause. Dann geht dieser Vorgang natürlich ganz schnell.Ihr könnt die Kerne aber auch einfach per Hand entfernen, so wie ich es gemacht habe.

Eine Zitrone auspressen. 2/3 der Kirschen zusammen mit dem Zitronensaft sowie 150 ml Wasser, 4-5 EL Ahornsirup und 1 TL  Zimt (wer mag, auch noch eine Prise gemahlene Vanille) in einem Topf zum Köcheln bringen. Früchte rund ca. 10-12 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf noch etwas Wasser nachgießen (ich habe noch 50 ml Wasser zusätzlich hinzugegeben).

Nachrund 5 Minuten Kochzeit, Früchte mit einem Schneidstab pürieren und durch ein Sieb passieren. Kirschsoße anschließend mit Agavendicksaft oder Ahornsirup abschmecken und vollkommen erkalten lassen (siehe Tipp nachstehend).

Tipp: Die Kirschsoße muss wirklich gut abkühlen. Denn wir rühren im nächsten Arbeitsschritt Speisestärke ein. Speisestärke klumpt jedoch, wenn man es in warme Flüssigkeiten einrührt. Daher die Soße bitte komplett erkalten lassen oder die Speisestärke in etwas kaltem Kirschsaft oder Wasser auflösen und danach in die vorbereitete Kirschsoße einrühren.

Wer mag, kann der Zwischenzeit die Avocado-Bällchen vorbereiten.

Dann noch die Mandel-Vanillesoße zubereiten. Dafür 2 EL Mandelmus mit 50-100 ml Mandelmilch, 1 TL gemahlener Vanille und 2 EL Ahorsirup erhitzen und cremig verrühren. Cremesoße mit Mandeldrink beliebig strecken (je nachdem, wie dünnflüssig Euer Mandelmus ist, kann die benötigte Flüssigkeitsmenge variieren). Soße unter Rühren einmal aufkochen lassen und dann zur Seite stellen. Mandel-Vanillesoße vor dem Servieren nochmals kurz erwärmen. Dadurch wird sie flüssig und schön cremig. Soße beliebig mit Pflanzendrink strecken.

Für die Fertigstellung der Kirschgrütze das restliche Drittel der Kirschhälften nochmals halbieren. 2 große EL Speisestärke mit einem Schneebesen in die kalte(!) Kirschsoße einrühren. Kirschsoße anschließend erhitzen. Die restlichen Kirschviertel dazu geben. Gut durchrühren und die Kirschgrütze rund 5 Minuten unter Rühren sachte köcheln lassen, bis sie andickt.

Grütze auf Schälchen aufteilen. das Dessert mit Mandel-Vanillesoße beträufeln, mit Kirschen garnieren und die Avocado-Bällchen dazu geben.

Sooo lecker, sag’ ich euch! Die Avocado-Kokos-Bällchen mit der fruchtigen Grütze sind ein Traum!

Rezepte, die ebenfalls interessant sein könnte

Leave a Reply

2 Kommentare

  • Reply
    Heike
    6. August 2017 at 07:32

    Hallo Lea,
    die Kirschgrütze hört sich wirklich lecker an! Leider gibt es dieses Jahr ja nicht so viele Kirschen.
    Was mich allerdings bei deinem Rezept wundert, ist der Part mit der Speisestärke.
    Ich rühre sie immer mit etwas kaltem Wasser an und gebe sie dann flüssig zu der heißen Speise.
    Das funktioniert wunderbar.

    Liebe Grüße Heike

    • Reply
      Lea
      6. August 2017 at 10:58

      Liebe Heike,
      danke für Dein Feedback. Da hast du natürlich Recht (macht man ja bei Pudding genauso). Ich habe das im Rezept jetzt ergänzt. Ich hatte die Kirschsoße einfach erkalten lassen, da ich ja ohnehin zwischenzeitlich die Avocado-Bällchen sowie die Vanillesoße zubereitet habe und hatte das dann so für das Rezept übernommen. Aber Deine Lösung natürlich vorzuziehen, wenn es schnell gehen soll. Ganz herzliche Grüße, alles Liebe Lea