Zur Grünen Woche 2016 fragte radioeins rbb nach: “Wie vegan ist Europas größte Ernährungs- und Verbrauchermesse”

Datum: 19.01.2016

Anlässlich der Grünen Woche 2016 hat mich radioeins rbb zum Studiotalk über “Vegane Trends” auf Europas größter Ernährungs- und Verbrauchermesse eingeladen. Obwohl ich als Veganerin grundsätzlich kein Freund der Grünen Woche bin, wollte ich es mir nicht nehmen lassen, meine Ansichten und Standpunkte im Gespräch zu vertreten. Denn, ja, es tut sich durchaus in Sachen vegan etwas auf der Grünen Woche, wenn auch nur in Ansätzen. Und gerade weil die vegane Ernährungsweise in den Hallen unter dem Funkturm noch stark unterrepräsentiert ist, sollte man dies meiner Meinung nach thematisieren und zum Thema machen. Also habe ich kurzer Hand ein paar leckere vegane Rote Bete-Schoko-Muffins gebacken und bin ins rbb-Studio Potsdam gedüst.

Zu radioeins habe ich leckere vegane Rote Bete-Schoko-Muffins mitgebracht

Vegane Rote Bete-Schoko-Muffins – Das Rezept findet Ihr auf www.veggi.es

Das Gespräch mit Moderatorin Anja Goerz war super nett, offen und freundlich. Anja selbst kocht zu Hause auch viel vegetarisch und vegan und konnte sogar schon Ihren Mann und Ihren Sohn von der fleischfreien Ernährung überzeugen. Das hat mich natürlich riesig gefreut. Zwei Themenblöcke hat rbb schließlich dem Thema “Vegan auf der Grünen Woche” gewidmet. Den Radiobeitrag habe ich unter dem Foto stehend zum Anhören verlinkt.

Lea Green und Moderatorin Anja Goerz von radioeins rbb

Hier der Radiobeitrag zum Anhören:
Lea Green im Interview mit radioeins (Link bitte anklicken)

Vielen Dank an das gesamte Team von radioeins für die Möglichkeit dieses Beitrags zum Thema “Vegan auf der Grünen Woche”!

Lea Green im Studio von radioeins rbb

Vegan auf der Grünen Woche?

Die Grüne Woche ist eigentlich eine Messe, die von Veganer gemieden, wenn nicht sogar abgelehnt und boykottiert wird. Über 1.600 Aussteller aus Deutschland und der Welt präsentieren hier die neuesten Trends der Ernährungsbranche, wozu vorrangig Fleisch- und Milcherzeugnisse, tierische Produkte und auch Viehzucht und Tierhaltung gehören.

Wer hier vegane Trends ausmachen will, muss schon ganz genau hinsehen. Vereinzelt werden in den Hallen deutscher Bundesländer bereits vegane Milchalternativen, wie vegane Schlagsahne, veganes Eis und vegane Trinkschokolade angeboten. Auch liest man immer wieder an einzelnen Verkostungsständen von Angeboten für vegane Suppen und Häppchen. Natürlich werden auch stolz neue und alte Apfelsorten, Kartoffelzüchtungen und Klassiker wie “Deutscher Spargel” präsentiert. Darüber hinaus sticht in diesem Jahr das Partnerland Marokko positiv mit vielzähligen Ständen voll Obst, Gemüse, Gewürzen, Ölen und wunderbaren Dattel-Sorten heraus. Doch insgesamt muss man unter dem Strich ganz ehrlich sagen: Die Grüne Woche präsentiert sich weitest gehend als Fleisch- und Käseschau mit der Präsentation vorrangig alkoholischer Getränke.

Doch Stopp, es gibt auch die Halle 1.2 ganz im Süden der Messe: Die Bio-Halle! Dort ist der vegane Trend schon viel deutlicher zu erkennen. Neben veganen Gemüseaufstrichen, Kräckern und Süßwaren können Besucher vor Ort vegane Döner ausprobieren, vegane Currys verkosten und am Stand von Bio Company täglich wechselnde vegane Gerichte testen. Auch ich werde einen ganzen Tag lang am Messestand von Bio Company vor Ort sein und drei Mal eine Stunde lang vegane Köstlichkeiten zaubern. Ich finde es besonders spannend, hier einmal auf eine ganz neue Zielgruppe zu treffen und ich hoffe, viele Besucher von der Vielfalt und großen Bandbreite an veganen Köstlichkeiten zu überzeugen.

Besucht mich am 23.01.2016 in Halle 1.2 auf der Grünen Woche am Stand von Bio Company. Ich koche um 11.00, 13.00 und 17.00 Uhr. Um 15.00 Uhr halte ich außerdem einen Vortrag über veganes Essen und die vegane Lebensweise. Schaut also vorbei, es lohnt sich!

Alles vegan, oder was? Grüne Woche – mach’ Dich bereit, die Veganer kommen!!